Die Fries & Co. Grundstücksverwaltung und -verwertung wurde 1929 von Hans Fries gegründet, der nach Kriegsende zahlreiche Liegenschaften und historische Gebäude im Erbbaurecht wieder aufgebaut hat. Ziel war damals, die gewachsene Stadtstruktur und den Charakter der Münchner Architektur zu erhalten.

In den folgenden Jahrzehnten errichtete Fries & Co. eine Reihe von Prestige-Objekten wie den Wittelsbacher Platz, das Odeon, die Hofgartenarkaden sowie rund 70 Wohnanlagen mit rund 2.400 Einheiten.
In den 50er-Jahren realisierte Hans Fries als Bauherr zusammen mit den für ihre Zeit wegweisenden Architekten Sep Ruf und Theo Pabst die Maxburg – ein Bauwerk, das den Lenbachplatz bis heute eindrucksvoll prägt und als wichtigster innerstädtischer Büro- und Geschäftskomplex dieser Dekade gilt.

Mit Blick in die Zukunft.

Die Idee von solch zukunftsorientierten Pionier-Projekten, von Nachhaltigkeit und ökonomisch vorausschauendem Handeln reflektiert unseren Anspruch bis heute. Genau nach diesem Prinzip arbeiten wir bei Fries & Co. jeden Tag, indem wir Bewährtes erhalten und mit unseren Visionen ergänzen.

Münchner Meilensteine.


1955

HOFGARTEN-ARKADEN/ODEON

50er-Jahre: Wiederaufbau durch Hans Fries und Josef Wiedemann entsprechend des von König Ludwig 1828 eröffneten „Konzerthauses“ in München. Seither Sitz des Innenministeriums.
1956

MAXBURG

Eindrucksvolle Komposition von Alt und Neu am Lenbachplatz. Geplant von Sep Ruf und Theo Pabst, baulich verantwortet durch Hans Fries.
1994

TRIANON

Projektentwicklung mit dem Architekten Stephan Braunfels. Markantes Bürogebäude mit spitz zulaufendem Winkel in der Richard-Strauss-Straße in München Bogenhausen.
2011

KUFSTEINER PLATZ

Modernisierung des 1957 erbauten Wohn- und Geschäftshauses in München hinsichtlich technischer und energetischer Aspekte. Generierung von signifikanter zusätzlicher Wohnfläche.
2018

FRANZ-JOSEPH-STRASSE

Sanierung der Fassade, Fenster, Balkone und des Treppenhauses mit aufwendiger Restaurierung nach Kauf des denkmalgeschützten Objektes
- Fassadenpreis 2019 -

2020

UMBAU TRIANON ZU EINEM DER MODERNSTEN FUNKHÄUSER EUROPAS

Im zweiten und dritten Stockwerk des Trianon in der Richard-Strauss-Straße 48 ist das neue Sendezentrum des Münchener Radiosenders Gong 96.3 entstanden.
Unser Qualitätsmanagementsystem ist zertifiziert nach ISO 9001:2015. Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist national und international die bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM).

TÜV_DIN_IS0_90012015_Zertifikat.pdf
Eine verlässliche Partnerschaft ist die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Erfahren Sie mehr über unsere langjährigen Kooperationspartner.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.