Mit der Aufstockung der Fördermittel für den Wohnungsbau um 63 Mio. Euro nähert sich die Staatsregierung wieder dem alten Niveau der Landesmittel. Vollständig kompensiert sind damit die Kürzungen im Haushalt 2017 jedoch nicht. Der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) wertet die Erhöhung als positives Signal und fordert mehr Fördermittel und eine Verstetigung für die Zukunft.

Den ausführlichen Artikel finden Sie online auf immobilien-zeitung.de
Promenadeplatz 8, 80333 München, Telefon (089) 290 143-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!